UA-69516976-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Solidarische Landwirtschaft Gelsenkirchen

Familie Schulze Schleithoff Brauckstr. 154

45892 Gelsenkirchen

NEU ab März 2018!

Abholstation in Flaesheim auf dem Hof von Milchbauer Matthias mehr

 

Anteile 2018/2019

Für das Wirtschaftsjahr 2018/2019 werden wieder Anteile frei!!!

mehr

 

Infotage

macht Euch einen persönlichen Eindruck vom Lindenhof und der Solawi!!!

Immer an den Abholtagen (freitags 15-20 Uhr + samstags 10-12 Uhr) stehen wir für Fragen und Besuche zur Verfügung.

 

Flyer

alles auf einen Blick in unserem Flyer

 

Landwirtschaft gemeinsam gestalten

 

 Salat pflanzen mit KindernSalat pflanzen mit KindernIn den vergangenen Jahren unserer Selbstversorgung hier bei uns auf dem Hof erlebten wir immer wieder die positive Resonanz anderer Menschen für das wir tun und wie viel wir dafür arbeiten. Als wir von dem Konzept der Solidarischen Landwirtschaft erfuhren, begeisterte uns die Vorstellung, dass wir weitere Familien an unserer Selbstversorgung teilhaben lassen können, dass sich tatsächlich andere Menschen für den Hof verantwortlich fühlen und ihn mittragen würden aus der Überzeugung heraus, dass sie ehrlich produzierte Lebensmittel erhalten. 

 

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, eine traditionelle, vielfältige und kleinbäuerliche Landwirtschaft wieder tragfähig zu machen. Wir möchten unsere Mitglieder mit regionalen und qualitativ-hochwertigen Lebensmitteln versorgen. Wir produzieren dabei ausschließlich für die Solidare Landwirtschaft.

 

Das Prinzip der Solidaren Landwirtschaft ist ein Paradebeispiel für eine nachhaltige Landwirtschaft, bei der nicht alleine die ökonomischen Zwänge der globalen Märkte, sondern auch die ökologischen und sozialen Aspekte eine Rolle spielen. Die vielen Stufen des Lebensmittelvertriebs über Zwischenhändler werden ausgeschaltet, Verpackungen eingespart und Lebensmittelabfälle auf ein Minimum reduziert. 

 

                                                                               Wir möchten gemeinsam mit Euch eine Landwirtschaft gestalten, so wie sie uns alleUnkraut hackenUnkraut hacken bereichert und Freude macht. Wir möchten den Menschen den Bezug zu ihren Lebensmitteln und der Landwirtschaft wiedergeben. Ihr wisst, als Teil der Solidaren Landwirtschaft, ganz genau wie und von wem eure Lebensmittel produziert wurden und was diese Produktion kostet. Alle Abläufe werden transparent gestaltet, ihr könnt alles fragen was euch bewegt und für Veränderungs- oder Erweiterungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr und können dies in der Gemeinschaft beraten und diskutieren. 

 

 

 

 

Das Angebot

- Gemüse verschiedenster Sorten (Kartoffeln, Tomaten, Gurken, Spinat, Salate, Paprika,     Kräuter, usw....)

   eine Vorstellung der saisaionalen Vielfalt bekommt ihr im Ernteplan

- Obst und Obstsäfte (Apfel + Birne)

- Eier

- Fleisch + Wurst  vom Schwein

- Fleisch + Wurst vom Hinterwälder Rind

- Fleisch + Wurst vom Lamm

- Hühnerfleisch

 

zum zukaufen / vorbestellen:

- Honig

- pasteurisierte Milch von Milchbauer Matthias 

 

 

das Gemüse wird am Abholtag frisch und von Hand geerntet und kommt direkt in euren Korb.

 

Fleisch + Wurst gibt es natürlich nicht in jeder Woche, sondern nur dann, wenn wir Tiere zum Metzger gebracht haben.

 

Über den Inhalt der Erntekisten in der jeweiligen Woche informieren wir euch vorab in unserem Wochenbrief.

 

AbholungAbholtag 2016Abholtag 2016

Euer Ernteanteil wird wöchentlich, jeweils am Freitag ab 15.00 Uhr oder am Samstag zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr, für Euch auf dem Lindenhof zur Verfügung gestellt. Sofern keine Ernte anfällt, werden wir Euch informieren. Solltet ihr verhindert sein und euren Ernteanteil nicht abholen können, so könnt ihr einen Vertreter zur Abholung benennen oder uns bitten, den Anteil nach Absprache anders zu verwenden.

 

Gerne könnt ihr zur Abholung Fahrgemeinschaften bilden.

 

Abholstation in Flaesheim

Ab März 2018 wird eine Abholstation auf dem Hof von Milchbauer Matthias (Flaesheimer Str. 619) eingerichtet. Die Ernteanteile können dann auch dort abgeholt werden. 

 

 

HeuernteHeuernteAktiv mitmachen

Solidarische Landwirtschaft bedeutet auch, dass ihr aktiv bei der Gestaltung einer gemeinsamen Landwirtschaft mitwirken könnt. Dabei soll sich niemand dazu verpflichtet fühlen mitzumachen. Es ist absolut verständlich, wenn man wenig Zeit dazu hat oder einem die Arbeit mit Tieren und Pflanzen im Freien weniger Spaß macht als anderen. Wer allerdings Lust hat, der ist herzlich dazu eingeladen. Sprecht uns einfach an.

Wir freuen uns auf gemeinsame Aktionen und Mitmachtage!!! Für Ideen aus der Gemeinschaft sind wir jederzeit offen.

 

 

 

 

Bleibt immer auf dem Laufenden auf unserer Facebook Seite - klick hier

Liked unsere Homepage auf Facebook